Runder Tisch Rentengerechtigkeit e.V.

Wir setzen uns für die Rentengerechtigkeit der benachteiligten Berufs- und Personengruppen aus DDR-Zeiten ein. 

Aktuelles

 

Am 29. Juni 2024 veranstaltet der Verein Runder Tisch Rentengerechtigkeit e.V. in Kooperation mit dem DGB Bezirk Sachsen, ver.di SWOS und EVG Süd-Ost eine Rentenkonferenz.
Mehr Informationen finden Sie hier



Über Uns


Lesen Sie mehr über die Ziele des Vereins, lernen Sie den Vorstand kennen und informieren Sie sich über die verschiedenen Gruppen des Vereins.

Mitglied werden


Auf dieser Seite finden Sie den Aufnahmeantrag und die Satzung des Verein Runder Tisch Rentengerechtigkeit

Wofür stehen wir – Unsere Ziele

Bei der Überleitung des Systems von Rente und Versorgung der DDR in das der BRD wurden bei vielen Rentnerinnen und Rentnern die in der DDR erworbenen Renten- und Versorgungsansprüche nicht in vollem Umfang in das bundesdeutsche Recht überführt oder werden bis heute nicht gewährt. Für die damit verbundenen Kürzungen ihrer Rente fordern wir eine POLITISCHE LÖSUNG durch einen GERECHTIGKEITSFONDS, aus dem die Betroffenen eine angemessene ENTSCHÄDIGUNG erhalten. Nur so kann GERECHTIGKEIT für das seit über 30 Jahren bestehende Rentenunrecht geschaffen werden und die LEBENSLEISTUNG der ca. 500.000 Betroffenen die ihnen zustehende ANERKENNUNG finden.

Treffen mit Dr. Schmachtenberg (BMAS) und Vertreter*innen von SPD, Daniela Kolbe und Petra Köpping sowie CDU, Dr. Weiler am 7.6.2019